Die Spielsaison 1980 fing für uns bereits Ende Januar mit den verschiedensten Auftritte anläßlich der angelaufenen Karnevalssession in Düsseldorf und Umgebung an. Nach unserem eigenen Schützenfest Anfang Mai folgten weitere in verschiedenen Düsseldorfer Stadtteilen und deren Umgebung. Wie bereits im Jahre 1979 haben wir auch dieses Jahr am internationalen Wettstreit in Königswinter teilgenommen. Nach einem wunderschönen musikalischen Umzug durch Königswinter starteten wir bei dem anschließenden Wettstreit in der internationalen Jugendklasse und in der Konzertklasse. In der Konzertklasse belegten wir von den 12 teilnehmenden Tambourcorps den 2. Rang. In der Jugendklasse errangen wir den 1. Platz. Auf diesen Erfolg können wir, ohne überheblich zu sein, recht stolz sein. Anläßlich seines 20-jährigen Bestehens hatte der Jugendspielmannszug Benrath am 28.09.1980 zu einem Freundschaftstreffen mit anschließendem Wertungsspiel eingeladen. Auch hier waren wir erfolgreich und errangen den 3. Platz. Am 27.09.1980 wurde unser Königsschießen durchgeführt, worauf wir dann am 08.11.1980 unseren Krönungsball feierten. Hier konnten wir für das Regentschaftsjahr 1980/81 Frank Bürger und Heike Mick als Königspaar sowie Axel Burkhard und Sabine Hülsmann als Prinzenpaar krönen. Anfang November spielten wir bei den verschiedensten Martinsumzügen einiger Schulen und Kindergärten Garaths auf. Den Abschluss des Jahres bildete am 20.12.1980 unsere Weihnachtsfeier mit Besuch des Nikolauses. Hier wurden Rügen und Geschenke gleichermaßen verteilt.

Nachdem unsere Spielsaison bereits im Januar 1981 wieder mit dem närrischen Karnevalstreiben begann, ging sie anschließend fast nahtlos zu den Schützenfesten über. Das erste in diesem Jahr war unser eigenes Schützenfest, welches mit der Garather Woche verbunden war. Auch hier hatten wir im Auftrage der Stadt Düsseldorf die verschiedensten Auftritte. Während des Schützenfestes wurde unserem 2. Vorsitzenden Willi Koch für seine Arbeit mit der Jugend, aber auch für seine Einsatzbereitschaft für den Garather Schützenverein, der Regiments-Verdienstorden verliehen. Das internationale Jahr der Behinderten war für uns nicht Anlass darüber zu reden, sondern etwas zu tun. Bei Veranstaltungen der verschiedensten Interessengruppen und Behindertenverbände haben wir uns selbstverständlich kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie wir aus zwei Dankschreiben entnehmen konnten, ist gerade die Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen an solchen Veranstaltungen gut angekommen. Der Einladung zur Teilnahme an der 25. Steubenparade im September in New York konnten wir leider nicht folgen. Trotz allen Sparens unsererseits war diese Reise nicht möglich, da die Flugkosten sowie die Kosten für die Unterbringung enorm gestiegen waren. Darüber hinaus hatten wir keine Unterstützung bekommen. Aber aufgehoben ist (vielleicht) nicht aufgeschoben. Nachdem wir im Juli unser Königsschießen durchgeführt hatten, hielten wir im November unseren Krönungsball ab. Dort wurden Detlef Löhausen und Iris Gumtow als Königspaar sowie Jürgen Thelen und Birgit Gumtow als Prinzenpaar 1981 / 82 gekrönt. Unsere Weihnachtsfeier am 12.12.1981 im Garather Schloss bildete den Abschluss des Jahres.

Für unsere Gesellschaft war 1983 "das" Jahr, da wir Ende Mai unser 10-jähriges Bestehen feiern konnten. Anfang Mai feierten wir natürlich zuerst einmal unser traditionelles Schützenfest. Am Montag beim Klompenball trat dann eine aus unseren Mitgliedern rekrutierende "Arbeitskolonne" auf, die in Gesangsform einige kritische Anmerkungen zum bevorstehenden Schützenhausbau machte. An diesem Tag endete auch die Amtszeit für Rosi und Willi Koch als Klompenkönigspaar 1982 / 83. Nachdem das Schützenfest am Montagabend mit dem großen Zapfenstreich für uns beendet war, fieberten wir jetzt natürlich alle unserem 10-jährigen Bestehen entgegen. Am Samstag, den 28.05.1983 war es dann endlich soweit. Die Aula an der Emil-Barth-Straße war festlich geschmückt, die Herbert Köller Big Band saß spielbereit auf dem Podium, nur .... nur pünktlich um 20.00 Uhr anfangen konnten wir nicht, da der Andrang unserer Gäste einfach nicht aufhören wollte. Es wurden immer mehr Tische und Stühle herangeholt, damit auch jeder einen Sitzplatz bekam. Gegen 20.45 Uhr konnte dann endlich begonnen werden. Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste von Rat und Verwaltung der Stadt Düsseldorf, vom Garather Schützenverein, vom Deutschen Volksmusikerbund, von vielen befreundeten Vereinen aber auch der an diesem Abend mit großer Zahl vertretene Kreis der ehemaligen Spielleute hielt unser 1. Vorsitzende Peter Hallen die Laudatio über 10 Jahre "Blau-Weiß" Garath. Er ließ diese 10 Jahre von der ersten Stunde an über die vielen wichtigen Stationen dieser Zeit bis hin zu diesem Abend Revue passieren. Der anschließende musikalische Teil unseres Corps, aber auch der der "Reservisten" wurde mit viel Beifall bedacht. An diesem Abend wurden die Gründungsmitglieder, welche heute noch aktiv dabei sind, neben der Goldplakette für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft, zusätzlich mit einer handgefertigten echt goldenen Anstecknadel ausgezeichnet. Diese Nadel stellt als Miniatur das Instrument dar, welches der Betreffende in dieser Zeit gespielt hat. Kurz vor den großen Schulferien, am 16.07.1983 hielten wir auf dem Regiments-Schießstand im Schloss Garath unser Königsschießen ab. Mit gekonntem Schuss holte Klaus Woschek die Prinzenplatte und Detlef Löhausen die Königsplatte von der Stange. In der Zwischenzeit war unser Schützenhaus soweit fertiggestellt, dass wir nun unser Versprechen einlösen mussten, unseren Anteil an Eigenleitungen für unser Haus zu erbringen. - Wir haben unser Wort gehalten. - Im Oktober nahmen wir wieder am Internationalen Wettstreit in Königswinter teil. Obwohl wir aufgrund der vielen Bauaktivitäten nicht so optimal vorbereitet waren wie in den Vorjahren, ist es uns gelungen, in der Konzertklasse den 1. Platz und in der Jugendklasse den 2. Platz zu belegen. Wir glauben, darauf mit Recht sehr stolz sein zu dürfen. Am 05.11.1983 feierten wir wie alljährlich unseren Krönungsball in der Aula an der Emil-Barth-Straße. Vor vollbesetztem Haus hielt unser 1. Vorsitzender eine Krönungsrede, in der er auf die positive Zusammenarbeit mit der heutigen Jugend einging. Es sei auf keinen Fall richtig, wegen einiger Jugendlicher, die sich am Rande unserer Gesellschaft bewegten, allen Jugendlichen diesen Stempel aufzudrücken. Das beste Gegenbeispiel dafür sei die musizierende Jugend in Garath. Nach einigen Ehrungen konnte er dann die Krönung durch das Regiments-Königspaar vornehmen lassen. Als Prinzenpaar wurden Klaus Woschek und Heike Thelen sowie Detlef Löhausen und Silvia Feltes als Königspaar gekrönt. An diesem Abend erhielten wir zu unserer Überraschung durch den Garather Schützenverein eine Ehrung besonderer Art. Unser Verein wurde zum Regiments-Tambourcorps und Peter Hallen zum Regiments-Tambourmajor ernannt. Unsere Weihnachtsfeier am 27.11.1983 fand im Martin-Luther-King-Haus im familiären Rahmen statt. Hier mussten sich unsere Kinder, aber auch die Erwachsenen, vom Nikolaus so manches anhören. Nach der Bescherung konnte dann im gemütlichen Kreis noch ein paar Stunden gefeiert werden.

Nachdem die Spielsaison 1984 für uns bereits wieder im Februar mit den Karnevalsauftritten begann, freuten wir uns im Mai auf unser Schützenfest. Am Sonntagabend wurde unser Begleiter und 1. Schießmeister Robert Sutschet durch das Regiment besonders geehrt. Der Vorstand des Garather Schützenvereins würdigte seine mehr als 10-jährige Arbeit mit der Jugend durch die Verleihung des Regiments-Verdienstordens. Beim Klompenball hatten wir wieder den schon fast zur Tradition gewordenen Auftritt besonderer Art. In diesem Jahr trat unsere Gesellschaft als Zirkustruppe mit einer großen Tiershow auf. Uns hat es Spaß gemacht und dem Beifall der Zuschauer war zu entnehmen, dass diese sich ebenfalls köstlich amüsiert haben. Bereits im Juni hatten wir auf dem Regiments-Schießstand im Garather Schloss unser Königsschießen. Hier holte Frank Winkels die Prinzenplatte und Frank Bürger die Königsplatte von der Stange. Auf unserem Krönungsball im November in der voll besetzten Schulaula an der Emil-Barth-Straße wurden Frank Winkels und Sandra Buzelowski zum Prinzenpaar sowie Frank Bürger und Ilonka Kaspers zum Königspaar gekrönt. Im Oktober haben wir wieder am Wettstreit in Königswinter teilgenommen. Es ist uns gelungen, in diesem Jahr in der Jugend- und in der Konzertklasse den 1. Rang zu belegen. Mit unserer traditionellen Nikolausfeier im Dezember endete wieder ein erfolgreiches Jahr.

Wussten Sie...

...dass der Spielmannszug Blau-Weiß Garath immer auf der Suche nach gutem Bild-, Ton und Videomaterial seiner Auftritte und Veranstaltungen ist? Wenn Sie im Besitz solchen Materials sind und es uns zur Verfügung stellen möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Unser Dank ist Ihnen gewiss.