Bei unserer Jahreshauptversammlung Anfang des Jahres 2010 stellte sich unser langjähriger 2. Vorsitzender Norbert Schlotter nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger wurde Olaf Flesch der sich in den letzten Jahren bereits als Zeugwart betätigte. Die närrische Zeit ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Mit den Karnevalsauftritten in Monheim, Baumberg, Richrath und beim Garather Kinderkarneval und unserer närrischen Feier verbrachten wir die 5. Jahreszeit. Beim Kampf um die Würde des Rosenmontagspaars konnten sich Kim Thelen und Tim Kühnel gegen die Konkurrenten durchsetzen. Direkt nach Karneval begannen die Vorbereitungen für unser Schützenfest. Auch in diesem Jahr unterstützten wir das Amazonencorps bei ihrer Serenade musikalisch. Damit auch wir uns nicht nur durch einen „normalen“ Marsch präsentieren konnten studierten wir eigens hierfür das Lied „Walking on sunshine“ ein. Auch für den Gottesdienst am Samstagvormittag musste fleißig geprobt werden. Zum ersten Mal spielten wir in Garath zusammen mit dem Organisten die Messe. Das Proben hatte sich gelohnt, und so wurden wir anschließend vor der Kirche mit großem Beifall von den Garather Schützen empfangen. Für den Nachmittag hatten sich alle Blau-Weißen zu einem gemeinsamen Kirmesrundgang verabredet bei dem wir viel Spaß hatten. Alles in allem verbrachten wir bei überwiegend schönem Wetter wieder fünf tolle Schützenfesttage. Es folgten wieder zahlreiche andere Schützenfeste, an denen wir teilnahmen. Im August hielten wir gemeinsam mit zahlreichen Gästen unser Königsschießen ab. Im Oktober fand bei angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein das Urdenbacher Erntedankfest statt. Wie immer säumten an diesem Tag viele Menschen die Straßen des schön geschmückten und an solchen Tagen viel zu kleinen Urdenbachs. Ende des Monats haben wir wieder eine Halloweenparty steigen lassen. Ganz stilecht waren natürlich alle entsprechend verkleidet und der ganze Raum mit Geistern, Spinnen und sonstigen Gruselgegenständen geschmückt. Im November stand dann unser Krönungsball an. Das erste Mal in unserer Vereinsgeschichte war eine der wichtigsten Personen des Abends nicht anwesend: unsere künftige Königin. Sie hatte bereits im Jahr zuvor eine Wochenendreise gebucht welche leider genau auf diesen Termin fiel und sich auch nicht verschieben oder stornieren ließ. Für ungewöhnliche Einfälle bekannt ersetzten wir die echte Sandra einfach durch eine Schaufensterpuppe der wir die entsprechende Uniform verpassten und ein Foto von Sandra auf das Gesicht klebten. Nicht nötig zu sagen dass wir damit natürlich die Lacher auf unserer Seite hatten. Nach einigen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und der Verleihung der ausgeschossenen Pokale folgte die Krönung der neuen Majestäten. So wechselten die Insignien an diesem Abend wie folgt ihre Besitzer: Maxi Strohmann mit Adjutantin Stefanie Karrenberg übernahmen das Amt des Pagenkönigspaars von Monique Flesch und Kim Thelen. Die Prinzenkette wechselte von Svenja Thelen zu Tim Kühnel. Melissa Jochheim und Olaf Flesch übergaben ihr Amt an Sandra und Frank Bruns welcher gleichzeitig auch zum Passiven- und Förderkönig gekrönt wurde. Nach der Gratulationscour und Tombola wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Im Dezember machten wir uns wieder zusammen mit den Urdenbacher Schützend auf, die Adventsfeier im Otto-Ohl-Heim mit Kaffee, Kuchen und kleinen Geschenken sowie ein paar Weihnachtsliedern zu verschönern. Mit unserer eigenen Weihnachtsfeier ging für uns ein ereignisreiches und schönes Jahr zu Ende.

Das Jahr 2011 begann für uns mit dem karnevalistischen Auftritt bei der Monheimer Prunksitzung und den Karnevalsauftritten in Monheim, Baumberg, beim Lichterzug in Reusrath und dem Garather Kinderkarneval. Auf unserer närrischen Fete setzten sich in diversen Wettkämpfen Karin Flesch und Frank Bruns erfolgreich gegen ihre Konkurrenten durch und wurden zu unserem Rosenmontagspaar gekürt. Im April verbrachten wir einen tollen Nachmittag im Vegas-Bowling-Center in Baumberg, bevor für uns einen Monat später eine spielreiche Schützenfestsession folgte und wir nur wenige freie Wochenenden hatten. Neben den vielen Schützenfesten standen diverse Geburtstage, Krönungsbälle und andere Feierlichkeiten auf unserem Terminplan, die wir musikalisch untermalten. Auch beim großen Umzug anlässlich des Eurovision Song Contests in Düsseldorf, bei dem sowohl Gruppen aus dem Sommer- als auch aus dem Winterbrauchtum teilnahmen, waren wir vertreten. Im November stand unser Krönungsball an. Nach einigen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und der Verleihung der ausgeschossenen Pokale wurde die Krönung der neuen Majestäten vollzogen. So wechselten die Insignien an diesem Abend wie folgt ihre Besitzer. Maxi Strohmann mit Adjutantin Stefanie Karrenberg übergaben das Amt an Leon Graap mit seinem Adjutanten Marc Karrenberg. Die Prinzenkette wechselte von Tim Kühnel mit Adjutant Martin Eichholz zu Stefanie Karrenberg mit Prinz Marcel Schaffrin. Horst und Gudrun Eichholz übernahmen die Insignien von Sandra und Frank Bruns. Thomas Riesner krönten wir zum Passiven- und Förderkönig. Nach der Gratulationscour und Tombola wurde bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert. Ende November wurde zum ersten Mal mit der BIG ein gemeinsames Adventskonzert in der Sankt Matthäus Kirche auf die Beine gestellt, welches die Kapellen Garath und Werner Bendels, die Gesangsgruppe von KINTOP und wir musikalisch unterstützten. Alle Gruppen verzichteten an diesem Tag zu Gunsten der Kindertafel Garath auf ihre Gage. Im Dezember verschönerten wir gemeinsam mit den Urdenbacher Schützen mit Kaffee, Kuchen und kleinen Geschenken sowie einigen Weihnachtsliedern die Adventsfeier im Otto-Ohl-Heim. Den Abschluss des spielreichen Jahres bildete unsere eigene Weihnachtsfeier, bei der vom Nikolaus wieder Lob und Tadel sowie kleine Geschenke für alle verteilt wurden.

Wie jedes Jahr begann auch 2012 mit den närrischen Auftritte bei der Monheimer Prunksitzung sowie den Karnevalszügen in Baumberg, Monheim und Reusrath. Nach der Karnevalssession begannen sofort die Vorbereitungen zu unserem Schützenfest sowie die Proben zu unserem Konzert im nächsten Jahr. Es folgte eine spielreiche Zeit zu diversen Schützenfesten, (z. B. Monheim, Leverkusen, Urdenbach, Mönchengladbach, um nur einige zu nennen), Geburtstagen und Krönungsbälle. Auch beim Schützenfest Düsseldorf-Stadtmitte waren wir wieder mit von der Partie. Unser Königsschießen fand im August statt, bei dem Kim Thelen (Pagenkönigin), Marius Hauschild (Passiven- / Förderkönig), Kerstin Jung (Prinzessin) und Sonja Friedland (Königin) die erfolgreichsten Schützen waren. Im Oktober waren wir beim Urdenbacher Erntedankfest dabei, welches wieder zahlreiche Menschen die Straßen säumten und den Umzug verfolgten. Eine Woche später fuhren wir für drei Tage in die Jugendherberge Schmallenberg, wo wir uns intensiv auf unser Konzert vorbereiteten. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Im November feierten wir unseren Krönungsball erstmalig im Johanneshaus, da der Vorstand für unser amtierendes Königspaar Horst und Gudrun Eichholz eine Überraschung geplant hatte, die viel Platz benötigte. Unter den Klängen des Laridah-Marschs marschierten die Altstadtfunken ein. Horst ist dort Kommandant und war sehr erstaunt, dass dies ohne sein Wissen geplant werden konnte. Seine Truppe bot dann einige Tänze dar und holten sich Horst beim Tanz der Reservisten zur Unterstüzung auf die Bühne. Nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften, der Verleihung der ausgeschossenen Pokale und natürlich der Krönung wurde noch bis spät in der Nacht gefeiert. Zusammen mit den Urdenbacher und Garather Schützen brachten wir am ersten Adventswochenende die Bewohner des Otto-Ohl-Heims mit einigen Weihnachtsliedern sowie Kaffee und Kuchen in Weihnachtsstimmung. Mit unserer eigenen Weihnachtsfeier ging für uns ein schönes Jahr zu Ende.

Das Jahr 2013 stand für uns ganz im Zeichen unseres 40jähriges Bestehens. Zum ersten Mal in unserer Vereinsgeschichte nahem wir eine professionelle CD auf. Der Pfarrsaal der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche wurde hierfür kurzerhand mithilfe eines mobilen Tonstudios in ein Aufnahmestudio umfunktioniert. An zwei Tagen spielten wir von früh bis spät unsere Lieder für unser Konzert ein. Es war sehr aufregend und einige fühlten sich dabei wie Rockstars. Das Ergebnis kann ich hören lassen. Einen Monat später stand unser Konzert an, bei dem wir viele Vertreter aus Politik und der Garather Geschäftswelt begrüßen durften. Besonders stolz waren wir, dass der Oberbürgermeister Dirk Elbers nicht nur die Schirmherrschaft über unser Konzert übernahm, sondern auch unser Konzert besuchte. Nach seiner sehr netten Eröffnungsrede begann die musikalische Reise mit dem „Spielmann-Express“. Die Standing Ovations und Rufe nach Zugabe zum Abschluss des Konzerts haben uns mit großem Stolz erfüllt und waren die Belohnung für viel Probe- und Vorbereitungsarbeiten. Viel Zeit zum Ausruhen blieb uns nicht, denn die Schützenfestsession begann bereits kurze Zeit später, und so folgten wieder zahlreiche Auftritte zu Schützenfesten sowie zu anderen Feierlichkeiten. Im August hielten wir unser Königsschießen ab, zu dem wir viele Gäste begrüßen konnten. Als neue Majestäten wurden Emmely Soyke (Pagenkönigin), Marc Karrenberg (Prinz) und Birgit Gumtow (Königin) sowie Detleg Mann (Passiven- / Förderkönig) ermittelt. Im Oktober begaben wir uns auf große Ferienfahrt, die uns nach Mühlwald / Südtirol führte. Bei herrlichem Spätsommerwetter wurden wir von einer sehr netten Hotelfamilie begrüßt. Zu unseren Ausflügen zählte auch eine Fahrt nach Venedig, bei der natürlich eine Gondelfahrt nicht fehlen durfte. Beim letzten Almabtrieb des Jahres hatten wir die Gelegenheit, dem Publikum einige unserer Konzertstücke vorzutragen. Zum Abschluss unserer Reise gaben wir ein Konzert in der Dorfkirche. Auf unserer Rückfahrt hat sich nach der Hälfte der Strecke rausgestellt, dass ein Reifen acht Befestigungsbolzen verloren hat und wir so nicht weiterfahren konnten. Nach ein paar Stunden Wartezeit auf einen neuen Bus und einer großen Umpackaktion konnten wir dann unsere Heimreise fortsetzten. Einige Tage später feierte wir unseren Krönungsball, zu dem wir endlich die Sunshine Dance Band engagierenn konnten. Die schfftge es von Beginn an Stimmung zu verbreiten und die Gäste zum Tanzen zu animieren. Auch in diesem Jahr verschönerten wir gemeinsam mit den Urdenbacher und Garather Schützen die Adventsfeier im Otto-Ohl-Heim und brachten Kuchen und kleine Geschenke sowie einige Weihnachtslieder mit. Unsere eigene Weihnachtsfeier Mitte Dezember bildete das Ende eines ereignisreichen Jahres.

Mit zahlreiche Auftritten in der närrischen Session begann für uns das Jahr 2014, das noch ein trauriges werden sollte. Unser 1. Vorsitzender Peter Hallen, der bereits seit längerem an einer schweren Krebserkrankung litt, lud am 27.04.2014 zu seiner persönlichen Jubiläumsveranstaltung ins Garather Schloss ein. Nach über 40 Jahren als 1. Vorsitzender und über 50 Jahrenals Spielmann wollte er die Gelegenheit nutzen, den Führungswechsel in unserem Spielmannszug in die Wege leiten und die nachrückenden Personen bekannt zu machen. Nach einigen Musikstücken von uns und vielen guten Gesprächen bekam Peter für seinen langjährigen und unermüdlichen Einsatz den Ehrenring unserer Kompanie verliehen, was mit stehenden Ovationen honoriert wurde. Nur zwei Wochen später mussten wir dann doch schon so plötzlich Abschied von ihm nehmen. Am 08.05.2014 hat er seinen Kampf gegen die Krankheit leider verloren. Gerne hätte er noch an unserem eigenen Schützenfest teilgenommen und bestand vorher darauf, dass wir auf jeden Fall als Spielmannszug mitwirken. Diesen Wunsch haben wir ihm gerne erfüllt, wenn auch in gedrückter Stimmung. Besonders den Sonntag mit dem großen Umzug und der Parade sowie den Zapfenstreich am Montagabend begingen wir zu seinen Ehren. Es folgten traditionell die Schützenfeste in Baumberg, Monheim , Leverkusen, Eller-Reisholz, Unterbach, Hilden, Düsseldorf-Stadtmitte und Hamm. Bei unserem Königsschießen im August waren unsere weiblichen Mitglieder sehr treffsicher. So sicherten sich Alina Jahn (Pagenkönigin), Nadine Mick (Prinzessin) und Edeltraud Viergutz (Königin) die Majestätenwürden. Einzig Helmut Nagel rettete die Ehre der Herren und wurde unser Passiven- / Förderkönig. Die Krönung und die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften sowie die Verleihung der Pokale erfolgte auf unserem Krönungsball im November. Die Sunshine Dance Band trug wieder zu guten Stimmung und einer vollen Tanzfläche bei, so dass bis in den frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Im selben Monat wurde auch endlich im WDR die Sendung mit Hugo-Egon Balder ausgestrahlt, bei deren Aufzeichnung wir im September mitwirkten. Das von Hugo-Egon Balder gesungene Schlusslied durften wir musikalisch unterstützen. Es war für uns eine sehr interessante Erfahrung, bei einer Fernsehproduktion dabei zu sein und ein wenig hinter die Kulissen schauen zu können. Den Abschluss des Jahres bildete das Garather Adventskonzert, das in Zusammenarbeit von BIG und dem Garather Schützenverein ausgerichtet wird, die Adventsfeier im Otto-Ohl-Heim sowie unsere eigene Weihnachtsfeier..

Wussten Sie...

...dass der Spielmannszug Blau-Weiß Garath immer auf der Suche nach gutem Bild-, Ton und Videomaterial seiner Auftritte und Veranstaltungen ist? Wenn Sie im Besitz solchen Materials sind und es uns zur Verfügung stellen möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Unser Dank ist Ihnen gewiss.